Kalender
Uhrzeit
Pressemitteilungen

Gute Nachrichten!

Auslandspraktika für Schüler des Wirtschaftsgymnasiums – Schwerpunkt Fremdsprachenkorrespondentin / Fremdsprachenkorrespondent (D28) sind förderfähig.

Zum laufenden Schuljahr 2019/2020 hat das Hubertus-Schwartz-Berufskolleg den Bildungsgang Wirtschaftsgymnasium – Schwerpunkt D28 neu eingerichtet.
Im Rahmen des Unterrichts werden die Absolventinnen und Absolventen dieses Schwerpunktes zusätzlich zur Abiturprüfung auf eine weitere Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer zu Arnsberg zur/zum Fremdsprachen-korrespondentin/en im Fach Englisch vorbereitet. Das Bestehen der externen Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer in Arnsberg eröffnet den direkten Berufseinstieg als Fremdsprachenkorrespondent/in. Die Prüfung vor der IHK Arnsberg findet nach Abschluss der Abiturprüfungen statt. Angestrebt wird, dass alle Schülerinnen und Schüler dieses Schwerpunktes ein vierwöchiges Auslandspraktikum ableisten.


Umso erfreulicher war deshalb die Nachricht, die der Schulleiter Thomas Busch heute den betroffenen Schülerinnen und Schülern überbringen konnte. Die Nationale Agentur für berufliche Bildung hatte zum Ende letzter Woche schriftlich bestätigt, dass Auslandspraktika für Schülerinnen und Schüler des Schwerpunktes D28 mit Mitteln des EU-Programms Erasmus + gefördert werden können. Die spontanen Reaktionen der Schüler zeigten, dass damit die wichtigste Hürde für das Auslandspraktikum gefallen ist.



Das Foto zeigt den Schulleiter Thomas Busch im Gespräch mit den Schülern der Klasse G11FK.


Text: LPR, Bild: HSBK | 17.02.2020

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.